24.12.2007 - Fröhliche Weihnachten »

Der Konzertbericht von Wernigerode wurde von Holger verfasst und bietet erneut Einblicke in die bestehenden Strukturen von PERSEPHONE. Viel Spaß bei dieser Weihnachtslektüre.

PERSEPHONE wünschen Euch allen von ganzem Herzen ein geruhsames und friedliches Weihnachtsfest sowie alles Gute für das nächste Jahr.

Und Hagen wäre nicht er selbst, hätte er nicht auch noch ein Schmankerl parat...

Weitere Neuigkeiten im neuen Jahr.




 
 
 
 
« 22.11.2007 - Zum Rapport...

...geht es hier lang: Der erste Konzertbericht ist online. Der zweite wird folgen, sobald ihn jemand nach der Rückkehr aus Wernigerode, das PERSEPHONE am Samstag beehren werden, geschrieben hat.
Zum Konzert in Wernigerode sei noch erwähnt, daß die Schlosskirche aller Wahrscheinlichkeit nach nicht allzu sehr geheizt sein wird. Deshalb ist eine Extraschicht Kleidung nicht unangebracht, um den Abend unbeschwert genießen zu können.

Unbeschwert? Da kann Hagen leider nicht zustimmen!

Sichtlich genossen hat das Konzert auch ein Reporter der Tageszeitung "Darmstädter Echo" (Name leider unbekannt), der sogleich eine Konzertkritik verfasste, die wie folgt lautet:

"Persephone: Songs im Kerzenschein
DARMSTADT. Einen Hauch von Melancholie bringen „Persephone“ in den Saal der Darmstädter Centralstation. Das Quintett aus Österreich, benannt nach der Toten-, Unterwelt- und Fruchtbarkeitsgöttin aus der griechischen Mythologie, spielt rein akustische Stücke mit klassischer Instrumentierung: ruhig, sentimental, bisweilen verstörend – und stets getragen von der beeindruckenden Stimmgewalt Sonja Kraushofers, auch bekannt als Sängerin von „L'Âme Immortelle“.

Das erste Lied gleicht an diesem Samstagabend einer Theater-Inszenierung: Sonja Kraushofer betritt die in fahles Licht getauchte, mit flackernden Kerzen dekorierte Bühne, setzt sich an einen Tisch, schreibt mit Feder und Tinte einen Brief – passend zum Titel des aktuellen Albums „Letters To A Stranger“. Bald wird sie umringt von ihren vier in lange Mäntel gehüllten Musikern, und gemeinsam stimmen sie nun a cappella das düster-romantische „Strange“ an.

Die nächsten anderthalb Stunden steht Sonja Kraushofers Gesang im Vordergrund, sie zeigt eine Bandbreite von voluminösen Arien über mehrere Oktaven bis hin zu Schreien, leisem Wimmern oder Flüstern – begleitet vom technisch perfekten Spiel Martin Höferts und Holger Wilhelmis an den Cellos, Johannes Kramers am Kontrabass und John Abdelsayeds an den Percussions.

Kreieren die meisten Songs wie „Wishful“ eine märchenhafte, romantische Atmosphäre, wird diese immer wieder unterbrochen von Stücken wie dem rockigen „Merciless“, dem intensiven und tiefgründigen „Buried“ oder dem tangolastigen „Mean“.

Gebannt lauschen die Zuhörer den filigranen Rhythmen, den sphärischen Streichern und der stimmlichen Darbietung Kraushofers, um nach jedem Stück in lauten Applaus auszubrechen – nach mehreren Zugaben erntet die Band gar Ovationen."


     
     
02.11.2007 - Der große Moment II »

Nun ist sie raus: Genau wie 'Letters to a Stranger' präsentiert sich nun auch die komplette Website mit all ihren altbekannten und erweiterten Inhalten der Öffentlichkeit. Der vierte und letzte Teil des "Making Of 'Letters to a Stranger'" kümmert sich um den ganzen Rest, der bisher noch keine Erwähnung in bewegten Bildern fand.
Der Produktionsbericht ist mit dem letzten, noch fehlenden Report über den Aufenthalt in England bei John A. Rivers nun abgeschlossen und ist unter 'Releases»Letters to a Stranger' unterhalb der Tracklist zu finden.
Ebenso hat sich ein anderes Making Of in die Video-Sektion geschlichen, nämlich die Impressionen des Konzerts und dessen Vorbereitung gemeinsam mit dem Philharmonischen Kammerorchester im Spätsommer 2006.
Des weiteren gibt es natürlich auch brandneue Wallpapers, neue Steckbriefe, ein MP3..... aber das findet Ihr mit Sicherheit selbst heraus, wenn Ihr ein wenig stöbert - viel Spaß dabei wünschen Euch

PERSEPHONE & Hagen



 
 
 
 
« 31.10.2007 - Albumrelease 'Letters to a Stranger'

Am Freitag, den 2. November ist es so weit: Das Album 'Letters to a Stranger' steht dann in den Läden. Zu diesem Anlass gibt es nicht nur die komplette, überarbeitete Website, die mit Wallpapers, Songs, einem Video über das gemeinsame Konzert mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode letztes Jahr und sogar einem neuen Gästebuch (!) aufwartet. Nein: Der vierte und letzte Teil des "Making Of 'Letters to a Stranger'" sowie der abschließende Produktionsbericht werden übermorgen auf dieser Seite bereitstehen.

Um einen reibungslosen Übergang auf die neue Internetpräsenz zu ermöglichen, ist die Website morgen vorübergehend nicht erreichbar. Wir bitten dafür um Euer Verständnis.



     
     
30.10.2007 - Löschen! Weg damit! »

"Wie immer kommt der Gesang ganz zum Schluss. Das hat den Vorteil, dass ich zu den bereits echten Instrumenten singen kann, aber auch den Nachteil, dass ich das Zeitproblem direkt vor Augen habe, denn der Countdown läuft: Wir haben noch ca. 2 Wochen Zeit bis wir nach England aufbrechen und bis dahin muss alles fertig werden.
Wir beginnen mit meinen Aufnahmen und..."
[mehr...]

  Dir, Deine eigene Meinung zu Hagen...äähh haben.



 
 
 


 
« 29.10.2007 - Drama im 'Weißen Salon'

Sicherlich haben sich schon einige gefragt was eigentlich in den Tagen zwischen den Gastmusikern passiert ist. Nun können wir dieses Geheimnis lüften:... [mehr...]

Geheimnisse lüften? Da läßt Hagen sich nicht lange bitten!


     
     
26.10.2007 - Making Of - Das Orchester »

Der dritte Teil des "Making Of 'Letters to a Stranger'" widmet sich voll und ganz dem Philharmonischen Kammerorchester von und den Aufnahmen in Wernigerode, die von Friedrich Thein geleitet wurden. Zu finden auf MySpace.

Der Release von 'Letters to a Stranger' rückt immer näher - am nächsten Freitag ist es so weit und die neue CD von PERSEPHONE steht in den Läden. Mittlerweile haben sich zahlreiche Pressestimmen zu Wort gemeldet, von denen Euch heute zusammengefasst einige präsentiert werden. Bitteschön:

Sonic Seducer 11/07: "...Gänsehaut pur. Ein Album, das wirkt wie eine Reise in eine ferne, fremde Welt, die so manche Feinheiten zu offenbaren weiß. Dabei präsentiert sich "Letters to a Stranger" mal keck, mal emotional und im nächsten Moment wieder extrem verträumt."

EMP: ""Letters to a stranger", wunderbar ausgestattet mit aufwändiger Box, ist ein Album, so vielfältig und faszinierend wie der Jahreskreis in freier Natur - ein Muss für alle Freunde intelligenter Düstermusik."
(Sonja Angerer/24.09.2007)

Heavy 11/07: "Die melancholische Grundstimmung durchbrechen die Stücke nur selten und erreichen dadurch eine stärkere Tiefgründigkeit als dies dem Gros der Alben eigen ist, welche gemeinhin in der Gothic-Szene rezipiert werden. [...] Die äußere Abrundung erfolgt durch makellose Formgebung mit liebevoller Aufmachung in einer Box nebst Booklet und Texten."

(Jörg Schulz)



 
 
 
 
« 25.10.2007 - Einsam und allein...

...sind Sonja und Martin, nun, da Vassily Dück seine Session beendet hat und nur noch sie übrig bleiben, "das Album bis zu unserer Abreise nach England um die noch fehlenden Aufnahmen zu vervollständigen..." [mehr...]

Allein? Nein, nicht ganz: Eine kleine, aber beachtlich wortgewandte Plüschkuh namens Hagen hilft nach Kräften mit.



     
     
22.10.2007 - Making Of: Teil II »

Teil II des schon jetzt legendären "Making Of 'Letters to a Stranger'" ist soeben online gegangen.

 


 
 
 
« 15.10.2007 - Je später der Abend...

...umso erfreulicher sind die News. Teil I der vierteiligen Serie des "Making Of 'Letters to a Stranger'" ist soeben online gegangen, heute mal auf der neugestalteten Myspace-Präsenz von PERSEPHONE.
Und es gibt weitere Details für das Konzert am 26. Januar in Wien: Das Konzert findet statt in Schloß Neugebäude, Wien. Die Tickets können bereits vorbestellt werden unter der Hotline: 0043 (0)1 - 96 096 bzw. online unter www.oeticket.at. Beginn ist um 20:30 Uhr, Einlaß um 20 Uhr. Karten kosten 17,- EUR im Vorverkauf und 18,- EUR an der Abendkasse. PERSEPHONE freuen sich auf Euer Kommen.



     
     
13.10.2007 - Ein Klavier! Ein Klavier! »

"...*krrrrrsss*zieeeep*chchrrrrsschhhh*.....„Es bleibt heiß. Badetemperaturen am Wochenende...“ tönt es aus unserem Radiowecker, der uns zur unchristlichen Stunde an die bevorstehende Fahrt erinnert und aus dem Bett holt.
Um Staus und Mittagshitze zu..."
[mehr...]

Ein verzweifelter Hagen öffnet sein Herz.



 
 
 
 
« 12.10.2007 - Song für umsonst/Konzerttermin

Ab heute besteht die Möglichkeit, sich auf finetunes.de einen Song des neuen PERSEPHONE-Albums "Letters to a Stranger" kostenlos runterzuladen. Des weiteren wird am kommenden Montag der Anfang der vierteiligen "Making Of 'Letters to a Stranger'"-Reihe zu sehen sein. Einen ersten Vorgeschmack könnt Ihr auf dem bandeigenen Youtube-Profil finden.

Ein weiterer Live-Termin hat sich bestätigt: Am 2. Februar 2008 werden PERSEPHONE im "Club Zentral" in Stuttgart auftreten. Karten können ab sofort unter der Ticket-Hotline 0711 / 2 555 555 oder auf www.modernewelt.de bestellt werden.



     
     
05.10.2007 - Schwarzes Rhein Main und     
Frankfurter Rundschau präsentieren »:

PERSEPHONE am 17.11.2007 im Klaviersaal der Centralstation Darmstadt. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Tickets können ab sofort über www.centralticket.de geordert werden. Alternativ steht auch eine Ticket-Hotline zur Verfügung: 06151-3668899.

Des weiteren sind PERSEPHONE im neuen NEGAtief vertreten. Das Magazin liegt kostenlos in verschiedenen Saturn- und Media Markt-Filialen sowie diversen Clubs aus.




 
 
 
 
« 28.09.2007 - PERSEPHONE Live

Am 24.11.2007 werden PERSEPHONE auf Schloss Wernigerode ihr neues Album präsentieren. Konzertbeginn ist um 19 Uhr.
Tickets können ab sofort telefonisch unter 03943-553040 oder per E-Mail unter schlosswr@t-online.de bestellt werden. Da die Konzerte auf Schloss Wernigerode stets ausverkauft sind, empfiehlt sich eine zügige Kartenvorbestellung.
Kartenpreise: 18,- EUR im Vorverkauf, 20,- EUR an der Abendkasse



     
     
25.09.2007 - In der Hitze der Nacht »

"Als Rob im Studio eintrifft ist es bereits Abend, allerdings noch immer brütend heiß. Der kleine Studioraum und die elektronischen Geräte tragen das ihre bei. Nur nicht zuviel bewegen, immer langsam..." [mehr...]

Heute in Hagens Kolumne: Eine Ode an die Weiblichkeit.



 
 
 

 
« 13.09.2007 - Briefe an einen Unbekannten

Nach langer Zeit, die PERSEPHONE Euch im Ungewissen haben darben lassen, kommen wir nun zu dem Punkt, Euch den Albumtitel des vierten Studioalbums zu verraten, das am 02.11.2007 erscheint: "Letters to a Stranger" heißt das gute Stück und wird selbstverständlich auch live präsentiert werden. Die Tracklist und erste Konzerttermine stehen ab heute zur Information bereit.

Wie es Sonja und Martin in England erging oder warum die Aufnahmen für ein Stück in Wien gemacht wurden erfahrt Ihr demnächst in weiteren Produktionsberichten...



     
     
05.09.2007 - Offenbarung »

"Wir brechen Richtung Schule auf.
Friedrich kontrolliert noch mal alles und langsam finden sich auch die ersten Musiker auf dem Schulhof ein.
Die Orchestermusiker, die wir zum..."
[mehr...]

Hagen ist vielbeschäftigt und momentan bei der Arbeit.



 
 
 
 
« 28.08.2007 - Der große Moment

"Am 20.05. treffen Martin und ich gegen Nachmittag in Wernigerode ein, wo wir bereits mit Friedrich Thein und Assistent Lars Reichmann verabredet sind.
Um am nächsten Morgen ungestört und entspannt mit den Aufnahmen zu beginnen, soll bereits heute alles..."

[mehr...]

Hagen läßt sich für heute entschuldigen - Termine. Jedoch hat er versprochen, daß die kommende Kolumne umso umfangreicher ausfällt.



     
     
24.08.2007 - Magic Man »

"Mit Freude begrüßen wir am 16.05. Percussionist John im Studio. Mit John zusammen zu arbeiten macht immer sehr viel Spass, da sein Spiel stets kreativ und inspirierend ist.
Heute hat der Musiker nicht so viele verschiedene oder exotische Instrumente ..."
[mehr...]

Heute schon gefrühstückt?



 
 
 
 
« 16.08.2007 - PERSEPHONE schreiben Geschichte

"Thomas Vogel ist sozusagen der „Neue“ auf unserer Platte. Zum ersten Mal nehmen wir Trompete für einen unserer Songs auf und sind dementsprechend gespannt.
Am 14.05. bitten wir Thomas für ganze 8 Takte ins Studio. Pünktlich trifft der sympathische Musiker ein und ist bereits..."
[mehr...]

Und auch für Hagen geht dieser Tag in die Geschichte ein...



     
     
12.08.2007 - Muttertag »

"Am nächsten Tag finden wir uns erneut im Studio ein und heute ist ein besonderer Tag: Muttertag! Aus diesem Anlass beginnen wir den Tag wieder mit Kaffee und den restlichen Keksen... Stimmen, proben, spielen! Das kennen wir ja bereits. Wir kommen heute sehr flott voran, da ja noch alle..." [mehr...]

Heute in Hagens Kolumne: Abgründe tun sich auf



 
 
 
 
« 08.08.2007 - Wochenende!

"...Ich lasse mir aber nichts anmerken, von den verzweifelten Blicken auf den Stadtplan mal abgesehen und schließlich finden wir doch noch den Weg in die Groovewerkstatt, die nur eine Straße weit entfernt ist und wo wir bereits..." [mehr...]

Und hier gibt es eine interessante Abhandlung zum Thema "Mitarbeitermotivation"...



     
     
04.08.2007 - Der nächste, bitte »

"Der nächste Musiker im Bunde ist Tim Warweg, der mit seinem Vibraphon im Gepäck am 10.05. den Weg in Lothar’s Groovewerkstatt findet. Tim wird einen Song einspielen. Doch bis es soweit ist, haben wir mit..." [mehr...]

Und natürlich hat auch Hagen wieder was zu sagen.



 
 
 
 
« 30.07.2007 - Etwas rührt sich...

Lang ist es her, dass es Neuigkeiten gab. Die Gerüchteküche kochte über, doch noch immer kam keine Reaktion. Langeweile zog über das Land. Sogar die Website hat sich ein neues Design ausgedacht und präsentiert bereits heute einen Teil davon. Und siehe da: Schon gibt es wieder etwas zu berichten.
PERSEPHONE haben sich in den letzten Wochen und Monaten ins Studio zurückgezogen und ein neues Album produziert. Erneut haben sie dabei mit alten Bekannten zusammen gearbeitet, wie z.B. John A. Rivers als Produzent oder Joachim Luetke, der momentan damit beschäftigt ist, dem neuen Silberling die passende Optik zu verleihen. Aber auch neue Gesichter finden sich unter den Mitwirkenden. Wie gewohnt haben PERSEPHONE den Verlauf der Produktion dokumentiert und präsentieren Euch heute den ersten Bericht. Und selbstverständlich werdet Ihr auch bald etwas von den Songs zu hören sowie vom Artwork zu sehen kriegen.
Darüber hinaus hat sich Hagen, der einigen von Euch vielleicht bereits ein Begriff ist, dazu entschlossen, eine Kolumne zu verfassen, in der er gewisse Ereignisse und Erlebnisse schildert. „Hagens Kolumne“ erscheint auf www.darkreflection.de (Menüpunkt „Fans“).

Den Anfang des Produktionsberichtes macht Lothar Weise. Viel Spaß beim Lesen.



     
     
07.03.2007 - Ersteigert PERSEPHONE »

PERSEPHONE sind auf ebay - zwar nicht sie selbst, doch immerhin ein stattliches Fanpaket, das die Alben "Atma Gyan" und "Mera Sangeet Kho Gaya" sowie 2 "Persephone"-Tassen nebst einer von allen Bandmitgliedern unterschriebenen Autogrammkarte umfasst. Wozu das ganze? Der Verein Gothic-Aid "Szene hilft helfen" unternimmt stetig Aktionen und arbeitet dabei mit verschiedenen Organisationen zusammen, die die Erlöse erhalten, wie z.B. den Strassenkinder e.V. Leipzig. Näheres findet Ihr auf der Website von Gothic-Aid.
Die Auktion endet am 15.03.07 um exakt 20:00 Uhr. Sowohl PERSEPHONE als auch Gothic-Aid würden sich freuen, wenn an dieser gute Sache möglichst viele Menschen teilnehmen. Zur Auktion geht's hier lang.

A propos "gute Sache": Der Headbangersball in Wien (siehe News vom 04/02/07) war ein voller Erfolg. Ein wunderschöner Abend mit hochkarätigen Künstlern und Bands, der am Ende 2.300,- Euro für die österreichische Kinderkrebshilfe einbrachte.



 

 
 
 
« 04.02.2007 - Ein kleines Metall-Theater

ufgepaßt, liebe Leute: Sonja tritt wieder in Aktion. Zunächst erlebt Harald Bureschs Theaterstück "Kein Mozart" eine Neuauflage. Selbstredend, daß Sonja dort auch wieder als Constanze zu erleben sein wird. Die Aufführungen finden am 20., 21. und 23. Februar statt. Genauere Infos zu Aufführungsorten und Tickets entnehmt Ihr bitte der Website von Harald Buresch.

Des weiteren wurde Sonja zum HEADBANGERSBALL eingeladen, um dort ein paar Songs zum besten zu geben. Der Headbangersball ist ein Benefizkonzert der Metalszene, dessen gesamte Einkünfte der Österreichischen Kinderkrebshilfe zu Gute kommen. An diesem Event, das am 24.02. in der Szene Wien stattfindet, beteiligen sich verschiedene Künstler, u.a. Victor Smolski und Peavey Wagner von RAGE.

Für diese gute Sache bitten natürlich auch die anderen Mitglieder von PERSEPHONE um Eure tatkräftige Unterstützung und zahlreiches Erscheinen und wünschen Sonja und Euch einen powerhaften Abend.



     
             
Impressum (c) by PERSEPHONE - All rights reserved