««  
Hanau, 05.05.2006 »


Nun spielen wir also wieder live. Erstaunlich, dass das letzte Konzert schon ein halbes Jahr zurück liegt. Auch schön zu sehen, dass wir nichts von unserer alten Form eingebüßt haben, wie der Soundcheck zeigt (nach einem kurzen Crashkurs im hauseigenen Klassenzimmer der Reinhardskirche). Zunächst aber heißt es aufbauen: Stühle stellen, Merchandise installieren et cetera. Außerdem müssen sich BELLA DONNA ja auch noch einrichten, was sich anfangs als ein wenig problematisch entpuppt, da sie ja nicht rein akustisch spielen und wir erstmal alle Kabel verdecken müssen. Schließlich haben wir auch das hingekriegt.
Der Konzertbeginn rückt immer näher. Zu Gast beim Konzert ist heute auch Tim von Rochels (Angst im Wald), der kurz bevor es losgeht noch einige Fotos von uns macht. Wir spielen zuerst, da Sänger Jan von BELLA DONNA noch im Flugzeug sitzt und später ankommt. Das Konzert verläuft reibungslos, die Akustik begünstigt wuchtige Songs wie „The Man Who Swallowed My Soul“ oder „Black Widow“, bei denen John
gehörig in die Trommeln haut, aber auch zarte, filigrane Momente gewinnen an Wirkung durch den sehr transparenten Klang, den die Reinhardskirche produziert. Für diese Konzerte hat Sonja eine ganz besondere Setlist zusammengestellt, die mit jedem Song an Intensität und Wahnsinn gewinnt – das heißt für mich: viel schrubben und sägen, bis die Finger bluten. Am Ende, nach „Reflection“, läuft sie dann – scheinbar schockiert von sich selbst – panisch aus dem Raum. Erst zögerlich, dann doch rauschend, honoriert das Publikum unsere Darbietung, und wir spielen noch eine Zugabe, während der sich mein kurz zuvor abgeklungener Krampf in den Fingern wieder zu Wort meldet…
Nachdem auch BELLA DONNA gespielt haben heißt es Sachen zusammen packen und abbauen. Hier noch mal vielen Dank an die helfenden Hände, die uns unterstützt haben. Schließlich finden wir uns im nahe gelegenen Biergarten „Zum Spundloch“ ein, deren gleichermaßen sehr bemühte und zuvorkommende wie betagte Bedienung alles dran setzt, um 23 Uhr noch ein paar Gerichte an den Start zu bringen. Am Ende verabschieden wir uns voneinander bis zum nächsten Tag...

   
             
Impressum (c) by PERSEPHONE - All rights reserved