««  
Darmstadt, 17.11.2007 »


Nach über einem Jahr Live-Abstinenz steht nun das erste Konzert mit den neuen Songs von 'Letters to a Stranger' an. Im nahe gelegenen Darmstadt treffen wir gegen Nachmittag ein und müssen uns mit dem ganzen Kram erstmal durch Tiefgarage und Aufzüge quälen, bevor wir endlich im Obergeschoß der Centralstation ankommen. Flugs ist alles aufgebaut und der Soundcheck und die Lichtprobe können beginnen. Die geräumige Bühne, die in fahles Licht getaucht ist, bietet optimalen Platz, um die neuen Deko-Elemente wie
Tisch und zusätzlichen Kerzenständer einzubringen. Der Sound auf der Bühne ist zwar nicht so berauschend, dafür hört es sich gerüchteweise im Publikumsraum gut und transparent an. Dann geben wir uns erstmal dem Buffet hin und jeder verbringt ein wenig Zeit für sich. Kurz vor dem Konzert proben wir noch mal den a capella-Opener „Strange“, bevor wir uns fertig machen. Das Konzert lief dann im Großen und Ganzen gut, von ein paar Kleinigkeiten mal abgesehen, aber wir wussten vorher, dass es einige Zeit braucht, bis man wieder aufeinander eingespielt ist. Leider kamen recht wenige Zuschauer in den rund 400 Menschen fassenden Saal, aber das tat der Atmosphäre keinen Abbruch. Nach dem Konzert hieß es abbauen und wieder zurück in die Tiefgarage durch das Gewimmel von Menschen, die im großen Saal der Centralstation eine trendige 0815-Happy-Music-Party feierten. Wer’s mag. Nahmen dann noch einen kleinen Absacker in einer der in Darmstadts Innenstadt spärlich gesäten Bars ein und machten uns auch schon wieder auf den Heimweg. Bin gespannt, wie’s nächsten Samstag in Wernigerode wird…. Hoffentlich liegt kein Schnee.

Martin
   
             
Impressum (c) by PERSEPHONE - All rights reserved